Dreikönigstreffen 2023
  17.01.2023

Ehrungen 2023 für langjährige Mitgliedschaft beim TSB Ravensburg


Die Ehrung langjähriger Mitglieder des TSB 1847 Ravens­burg e. V. mit einer Vereinszugehörigkeit von 25, 40, 50, 60, 70, 75 und mehr Jahren wird traditionell am 06. Januar in der Sportgaststätte „Halbzeit“ durchgeführt. In seiner Begrüßung wies der 1. Vorsitzende Dr. Thomas Prüß auf die Bedeutung von „Vereinszugehörigkeit“ hin und dankte allen Beteiligten für ihre Treue und ihr Engagement beim TSB. Ein Großteil der Geehrten fungiert auch ehrenamtlich für den Verein. An diesem Nachmittag stehen jedoch Ge­meinschaft und Geselligkeit im Mittelpunkt.

2023 können 48 Mitglieder ein Jubiläum bzw. runden Geburtstag feiern. 16 davon haben die Einladung zur Ehrung angenommen. In den vergangenen Jahren hatte Peter Blank als Ehrenvorstand und Ältesten­rats­mitglied jeweils gemeinsam mit dem 1. Vorsitzenden die Auszeichnung der Jubilar*innen durchgeführt und dafür ihre jeweils sportliche Entwicklung im Zusammenhang mit ver­einsspezifischen und teilweise städtischem Geschehen erforscht. Vor jedem Jahrgangsblock erfuhren die Jubilare, was in ihrem Eintrittsjahr gesellschaftlich und politisch beim TSB, in Ravensburg und der Welt so alles passiert war.

Aus persönlichen Gründen konnte Peter Blank in diesem Jahr die Ehrungen nicht selbst durchführen, leistete aber entsprechende Vorarbeit und lieferte sportliche Daten über die Jubilare, so dass abwechslungsweise Thomas Prüß und Karlheinz Beck die zu Ehrenden nach Blanks Erfolgsschema mit Laudatio und Nadeln bedenken konnten.

Aufgeschlossen und launig erzählten die Jubilare auch selbst interessante Geschichten und Anekdoten aus ihrem sportlichen Leben. So wurde es ganz still im Lokal, als z. B. Otto Bausch, für 75 Jahre Vereinszugehörigkeit geehrt, die schwierigen Ringer-Anfangsjahre mit extrem hoher Eigenleistung, eigenen Mitteln und viel Herzblut bis zur erfolgreichen Entwicklung der heutigen „Ringerhochburg“ schilderte. Es herrschte Einstimmigkeit darüber, dass solche mündlich überlieferte Geschichte und Geschichten dem Verein erhalten bleiben müssen.


Die Jubilar*innen und die Jahre ihrer Zugehörigkeit zum TSB
1. Reihe v. l. n. r.: Iris Fimpel (50 J.), Jutta Deiber (50 J.), Jürgen Marcolla (25 J.), Bruno Hänle (50 J.), Gerhard Steinert (40 J.), Frieda Deuschle (40 J.), Massiomo Carè (25 J.), Ettore Dallio (40 J.).
2. Reihe v. l. n. r.: Eugen Jochim (25 J.), Thomas Schieber (40 J.), Karlheinz Beck (Vorstand), Hans-Georg Buchwald (25 J.), Horst Hussong (60 J.), Raphael Weber (25 J.), Otto Bausch (75 J.), Susanne Binder (25 J.), Dr. Thomas Prüß (Vorstand), Matthias Pfeiffer (25 J.)